Außerschulischer Lernort Landwirtschaft


Unser „Außerschulischer interkulturelle Lernort Landwirtschaft“ wurde auf dem Gelände unserer Geschäftsstelle angelegt. Jetzt sind Informationstafeln angefertigt worden und aufgestellt, der Beratungsraum mit moderner Technik ausgestattet.
Der Lernort soll eine Anlaufstelle darstellen, welche die Kompetenz und Wertschätzung gegenüber der Landwirtschaft als vielfältigen, multifunktionalen Lebensbereich vermittelt und damit auch für ein positives Image der landwirtschaftlichen Produktion beitragen.

Aktuell erwartet die Schüler ein Lehrpfad mit 6 Informationstafeln zu den Themen:

  • Vom Korn zum Brot
  • Nutzpflanzen
  • Nutztiere
  • Erneuerbare Energien
  • Bodenprofil mit Lebewesen
  • Bienenzucht

    Die Informationstafeln sind zweisprachig (deutsch/polnisch) ausgeführt.

Die offizielle Eröffnungsveranstaltung unseres Lehrpfades wird am 16. März 2020 stattfinden, die Einladungen erhalten Sie zeitnah.
Die Informationskarten für die Lehrpfad-Begleiter werden demnächst in Absprache mit unseren Landwirten und Landsenioren sowie unseren Landfrauen vorbereitet.
Der Ablauf wird so gestaltet, dass die Schulklassen von uns empfangen werden, im Beratungsraum erfolgen Informationen zum Bauernverband und die Einführung in die Thematik. Danach soll eine Präsentation / Film über die Vielseitigkeit der Landwirtschaft informieren. Anschließend erfolgt der Rundgang im Außenbereich des Grünen Zentrums.

 

 

neue Lehrtafeln eingetroffen

Von Winterruhe kann man bei der Gestaltung unseres "Außerschulischen Lernorts Landwirtschaft" noch nicht sprechen. Lange hat es gedauert von der Idee bis zur Anfertigung der einzelnen Lehrtafeln - aber nun sind sie endlich da!

 

 

Außenarbeiten von Mai bis Anfang Juli 2019

Unser Projekt "Außerschulischer Lernort Landwirtschaft" geht voran.

 

 

 

1. Spatenstich für unseren Lernort

Am 3. Mai 2019 wurde der erste Spatenstich für unseren "Außerschulischen Lernort" auf dem Außengelände unseer Geschäftsstelle in Pasewalk vollzogen. Nun starten dort die Bauarbeiten. Mit dabei unsere Vorsitzende Frau Döhler, unser Vorstand und natürlich besonders die Sponsoren des Projektes, Herr Dahlemann, Parlamentarischer Staatssekretär für Vorpommern (brachte auch gleich den Förderbescheid mit), Herr Dr. Polle, VR-Bank Uckermark und Herr Beyer, Sparkasse Uecker-Randow. Leider heute nicht dabei die Landwirtschaftliche Rentenbank. Auf ein gutes Gelingen des Projektes!

 

 

 

Vorbereitungen „Außerschulischen interkulturellen Lernort Landwirtschaft“

Seit geraumer Zeit laufen durch den der Bauernverband Uecker-Randow e.V. als Interessenvertreter der Landwirte die Vorbereitungen für einen „Außerschulischen interkulturellen Lernort Landwirtschaft“ beim „Grünen Zentrum“ in Pasewalk.
Damit wollen wir einen aktiven Beitrag zur Umweltbildung, speziell der Landwirtschaft, leisten.
Alle interaktiven Elemente und Unterrichtsmaterialien werden in deutscher und polnischer Sprache zur Verfügung stehen, auch die Begleitung auf dem Lehrpfad ist in beiden Sprachen möglich.
Zur Projektplanung gab es viele Absprachen mit den regionalen deutschen und polnischen Schulen sowie der Jugendbegegnungsstätte „Kutzowsee“ in Plöwen über die Inhalte der Lernstationen. Die Projektskizze des Aussengeländes wurde angefertigt, erste Entwürfe für die Lerntafeln als Vorlagen sind erarbeitet, Kostenangebote von verschiedenen Firmen eingeholt, die Finanzierung musste geklärt werden und Partner für die Umsetzung sind gewonnen.

 

 

 

Der Lernort Bauernhof bewegt!

Heike Delling, M.Sc.Beratung & Weiterbildung für nachhaltige Landwirtschaft, Pasewalk, 19.12.2017

 

 

Druckversion