Aktuelles


18.04.2019

Kochbuch: So gut schmeckt unser Landleben


Eine kulinarische Reise zwischen Uecker und Randow verspricht das erste Heimatkochbuch des LandFrauenverbandes Uecker-Randow e.V. 120 sorgfältig auswählte regionale Rezepte der Landfrauen warten darauf, nachgekocht zu werden. Rezepte für Vorspeisen wie Salate und Suppen, für Eintöpfe, Hauptgerichte, Ideen für Festtagsmenüs, aber auch Anregungen für Süßspeisen und leckere Torten. Jeder findet bestimmt schnell sein Lieblingsrezept, das er demnächst einmal ausprobieren möchte. Gelegenheit gibt es bereits jetzt anlässlich der bevorstehenden Feiertage.

Außerdem  beinhaltet das Buch viele spannende Geschichten aus der Region und interessante Fotos der Heimat. Überliefertes wie die Geschichte „Der Musikant und der Teufel“ aus Züsedom, die Anekdote um den Nachtwächter Bartel, dessen Figur den Vorplatz des Verwaltungsgebäudes „Amt Löcknitz-Penkun“ in Löcknitz schmückt oder die Geschichte der Hugenotten in Bergholz bringen die LandFrauen in ihrem Buch dem Leser nahe.

„Kochbücher gibt es wie Sand am Meer“, so Claudia Flemming, stellvertretende Vorsitzende der LandFrauen Uecker-Randow e.V. „Deshalb schoben wir die schon lange existierende Idee eines eigenen Kochbuchs auch immer vor uns her“, erinnerte sie sich in ihrer kurzen Rede. Doch dann hatte der Vorstand eine Mitarbeiterin des Verlages eingeladen und die Landfrauen bekamen Bücher mit nach Hause zur Ansicht. Nachdem die Vorgehensweise klar war, folgten Beratungen in den Ortsgruppen und alle waren sich einig, das Kochbuch in Angriff zu nehmen. Claudia Flemming erklärte sich bereit, den Hut aufzusetzen und dann ging´s los. Rezepte, Geschichten und Bilder mussten zusammengetragen werden. Erstaunliche Ideen reiften heran: Sechs Raminer Frauen kochten mit der Köchin der Gaststätte „Zum Bauernhof“ in Neu-Grambow ein komplettes Raminer LandFrauen-Menü. Ortschronisten wurden von den Krugsdorfer LandFrauen ausfindig gemacht und Geschichten gesammelt. In Bergholz wurden alte Rezepte, die einst Ende des 17. Jahrhunderts von den Hugenotten aus Frankreich mitgebracht wurden, gefunden. „Das Projekt Kochbuch entwickelte sich zu einem Gemeinschaftsprojekt vieler, vieler Bewohner unserer Dörfer“, so Claudia Flemming. Viele Unternehmer waren gern bereit, das erste Heimatkochbuch der LandFrauen Uecker-Randow e.V. finanziell zu unterstützen. Ihnen dankten die beiden Vorstandfrauen Frauke Ohls und Claudia Flemming besonders.

Erschienen ist es im Buchverlag Edition Limosa und bei den Veranstaltungen der LandFrauen, beim Bauernverband Uecker-Randow und online erhältlich. Geplant ist zudem ein Verkauf bei den regionalen Buchhändlern. Im Pasewalker „Hotel Am Park“ stellten sie es gestern 40 Landfrauen und geladenen Gästen vor.

Von Doreen Vallentin

17. April 2019


Druckversion