Kontakt | Impressum | Anfahrt 

Club junger Landwirte


Kinoabend am Sa, den 1. Juli am Löcknitzer Burgturm

Aufgrund des großen Erfolges im vergangenen Jahr, luden die Junglandwirte erneut zum Kinoabend am Burgturm in Löcknitz. Gezeigt wurde die französische Komödie „Verstehen Sie die Béliers?“, welche auf lustige, charmante Weise von der flügge werdenden Landwirtstochter Paula erzählt. Das Mädchen unterstützt ihre gehörlose Familie auf dem Bauernhof, beim Wahlkampf und beim Verkauf auf dem Wochenmarkt, während sie gleichzeitig ihr bezauberndes Gesangstalent entdeckt. Über 70 Besucher kamen, um zu sehen wie Paula auf berührende Weise ihren eigenen Weg geht und ihre Familie den Mut findet, sie ziehen zu lassen.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Mitwirkenden: Steinhage Landtechnik GmbH aus Rollwitz OT Schmarsow, Schröder Landtechnik GmbH aus Penzlin, dem Kulturhaus Kino Brüssow e.V., dem Landesverband Filmkommunikation e.V. des Landes M-V, sowie dem „Haus am See“, welches die Besucher mit leckeren, französischen Köstlichkeiten verwöhnte.

 

 

 

Jungunternehmerstammtisch / deutsch-polnische Exkursion

Alle Mitglieder des Club junger Landwirte und weitere Interessierte, sind am Do, den 29. Juni um 14 Uhr ganz herzlich zum Versuchsstandort der Agrarfakultät/Uni Stettin in Stargard, Polen eingeladen.

Um Fahrgemeinschaften organisieren zu können, meldet Euch bitte bis Fr, 23.6.17 beim Regionalzentrum oder unserer Geschäftsstelle zurück.

 

 

Besuch der Raiffeisen Uckermark / Agravis in Schwedt/Oder am 1. Juni 2017

Am Donnerstagnachmittag, den 1. Juni 2017 waren unsere Junglandwirte, Studenten der Technischen Universität in Stettin, sowie junge polnische Geschäftskunden von der Raiffeisen Uckermark/AGRAVIS (Handel- und Dienstleistungs GmbH & Co.KG der AGRAVAI-Raiffeisen-Gruppe) an den Standtort Schwedt/Oder geladen. Insgesamt kamen ca. 40 Personen zur Vorstellung des Unternehmens mit Hafenrundgang und anschließendem interkulturellem Austausch zu den Karrierechancen im Unternehmen.

 

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch den Geschäftsführer Herr Franck, der die Geschäftstätigkeiten und das Arbeitsumfeld des Unternehmen sowie des Gesamtkonzerns vorstellte. Auch Erläuterungen zur den Aktivitäten im Hafen Schwedt d.h. Logistik, Kapazitäten, Zielgebiete, Integration im Gesamtkonzern, usw. waren aufgrund der Standortwahl Aspekte die selbstverständlich angesprochen wurden. Es folgte die Besichtigung des gesamten Firmengeländes  mit Getreidelager u. -annahmen, Düngemittellager, Schiffsanliegeplätze, Labor und PSM-Lager. Bei einem abschließenden Imbiss gab es die Möglichkeit für polnische und deutsche Gäste mit den jeweiligen Verkaufsberatern und Spartenleitern ins Gespräch zu kommen und Karrierechancen bei Raiffeisen Uckermark in beiden Länder, Deutschland und Polen, auszuloten.

 

Ein herzliches Dankeschön an die Gastgeber und toll, dass wir so viele polnische Teilnehmer begeistern konnten!

 

 

Jungunternehmerstammtisch am 01.06.2017 in Schwedt/ Oder

Alle interessierten Junglandwirte, Azubis und Jungunternehmer sind ganz herzlich von der Raiffeisen Uckermark (Handels- und Dienstleistungs GmbH & Co.KG) /Agrarvis zum nächsten Jungunternehmerstammtisch eingeladen. Die Veranstaltung findet am 01.06.2017 statt und beginnt um 15 Uhr am Betriebsstandort in Schwedt/Oder. Der Besuch beginnt mit einer Vorstellung des Unternehmens, gefolgt von einer Besichtigungstour des Hafens. Auch polnische Junglandwirte aus dem Stettiner Umland sind geladen. Die Veranstaltung wird mit einer lockeren Diskussionsrunde bei einem leckeren Buffet in internationaler Runde ihren Ausklang finden. Seid unbedingt dabei – es wird interessant!

Eine Anmeldung ist erwünscht  - die Einladung und das Anmeldeformular findet ihr hier.

 

 

3. Praxistermin in Klein Bünzow am 20. Juni 2016

Am Montagnachmittag, den 20. Juni, traf man sich zum dritten und letzten Mal in dieser Saison zur Boniturschule. Diesmal bei der Agrargesellschaft Klein Bünzow mbH im Gebiet des Kreisverbands Ost-Vorpommern. Als kompetente Gastreferenten waren erneut Herr Engberink von der LMS Agrarberatung und Vertreter des amtlichen Pflanzenschutzdienstes, Herr Zühlke und Frau Schneider, mit dabei. Nach einer kurzen Einführung zum Standort (Boden, Niederschlag, …), Struktur und Ackerbau (pfluglos) des Betriebes wurden Weizensortenversuche angeschaut. Das Schädlingsvorkommen d.h. insbesondere Getreidehähnchen und Blattläuse bewegten sich unterhalb der Schadschwellen und zahlreiche Puppen der Schwebfliege (Blattlausprädatoren) deuteten auf eine hohe Nützlingspopulation hin. Der Bestand war krankheitsfrei und Gelbrost auch in den anfälligeren Sorten nicht zu finden. Einen weiteren Sortenversuch mit Raps sowie Zuckerrübe rundeten die Feldrundfahrt gelungen ab. Bei dem Zuckerrübenversuch konnten erneut Sorten, sowie verschiedenen Unterfußdüngungsvarianten in Kombination mit Strip-till Verfahren verglichen werden. Die Verwendung von Gärresten gegenüber DAP zeigte deutliche Entwicklungsunterschiede und erhöhte Wüchsigkeit. Die Pflanzenanalyse hingegen ergab keine signifikanten Versorgungsunterschiede. Zum Ausklang der Veranstaltung gab’s noch eine kleine Haus-und Hofführung mit anschließendem Grillbuffet. Ein herzliches Dankeschön an alle Referenten und Herrn Christian Hinz für die herzliche Einladung.

 

 

Zu Gast bei polnischen Junglandwirten – Betriebsbesichtigung in Żukowo

Am Donnerstag, den 9.6.2016 folgten acht unserer Junglandwirte einer Einladung von Jakub Stolarski aus Żukowo bei Stargard. Der Junglandwirt bewirtschaftet gemeinsam mit seinem Vater einen 460 ha großen Acker-und Grünlandbetrieb. Er steht zudem kurz vor Ende des Studiums an der Technischen Universität Stettin und schreibt gerade an seiner Masterarbeit über Grünlandversuche, u.a. bei der Raminer Agrar GmbH & Co.KG. Weitere Unterstützung kam auch durch zwei befreundete Kommilitonen, die als Junglandwirte in ihren Familienbetrieben bei Koszalin arbeiten und bereits Gäste der Boniturschule waren. Fachlich und dolmetschend half Herr Dr. hab. inż. Bury, Dozent von der Agrarfakultät in Stettin.

Nach einer Vorstellungsrunde begab man sich auf einen Betriebsrundgang zur neuen Maschinenhalle, den Getreidesilos und dem Rinderoffenstall. Der Hof hat sich im letzten und diesem Jahr neu aufgestellt. Gerade noch rechtzeitig vor Inkrafttreten des neuen Ackerlandgesetzes in Polen im Mai diesen Jahres, welche Betriebserweiterungen von > 300 ha verhindert (S. Infopost Nr.5), wurde Grünland gekauft und zugepachtet, um mit Färsen-/Bullenmast zu beginnen. So stehen dem Betrieb erstmals auch eigene organische Düngemittel zur Verfügung. Während einer Feldrundfahrt kam man auf den innerbetrieblichen Wandel hinsichtlich Ackerbau zu sprechen. Eine breitere Fruchtfolge soll Einzug halten; Wintergetreide und Raps ergänzt durch Silomais- und Zuckerrübenanbau, welcher zudem die Etablierung von Zwischenfrüchten, v.a. Hafer-Erbsengemenge, ermöglicht. Den Ausklang fand der Besuch im Garten der Familie bei Grillfleisch, Salat und natürlich einer Runde Wodka. Es war ein ausgesprochen herzlicher und informationsreicher Nachmittag!

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

 

Freiluftkino am Burgturm ein voller Erfolg – 28.5.2016!

Sie haben etwas Neues gewagt und sind sehr zufrieden! Über 140 Besucher aus Löcknitz und Umgebung kamen am Samstag, den 28. Mai 2016, bei bestem Sommerwetter zum Freiluftkino am Burgturm, zu dem die Junglandwirte UER eingeladen hatten. Das Wetter für eine solche Veranstaltung hätte besser nicht sein können. So fanden sich bei strahlendem Sonnenschein nach und nach Gäste, Freunde und Besucher auf dem Gelände ein, um bei Regionalem Grillfleisch oder einem Cocktail einfach nur ein bisschen zu klönen oder auch um mit den Landwirten zu diskutieren. Nach einer offiziellen Begrüßung um 21 Uhr startete der Vorfilm des Bauernverbandes M-V. Anschließend erheiterte die lustige und romantische Komödie „Sie sind ein schöner Mann“ die Gemüter – man kann sagen: der Film kam bei Publikum gut an! Ein riesiges Dankeschön an alle Helfer und natürlich an die „Blue Box“ Cocktailbar, die „Gaststätte Dreblow“, das Kino Brüssow, Agram Landtechnik Rollwitz und Steinhage Landtechnik, sowie dem Burgverein und die Gemeinde Löcknitz. Ohne Sie und euch hätte dieses Event nicht so erfolgreich stattfinden können. Es war ein gelungener Abend mit passendem Ambiente und einfach toller Stimmung!

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

Boniturschule - Zweiter Praxistermin am 12. Mai 2016

Der zweite Praxistermin der Boniturschule fand diesmal in Prenzlau unter der Verantwortung von Junglandwirt Christian Pfalzgraf statt. Gastreferent war Herr Engberink von der LMS Agrarberatung, der mit seiner Kompetenz als Marktfruchtberater die Veranstaltung ihren fachlichen Rahmen gab. Verschiedene unternehmerische und ökonomisch Aspekte wurden von den Teilnehmern ebenso interessiert und diskussionsfreudig unter die Lupe genommen. Nach einer Betriebsvorstellung ging es zu Feldern. Aufgrund der Aprilkühle und der günstigen Böden machte sich die Trockenheit noch nicht gravierend bemerkbar. Im Raps war Sklerotinia in diesem Jahr unbedeutend. Auch Rüsslerzuflug und -schäden waren kaum zu verzeichnen. Allerdings könnten sich Durchwuchsraps und gering verzweigte Pflanzen ohne Blütenansätze und wenig Wurzel (aufgrund von Kohlhernie, viel Phoma im Herbst) ertragsreduzierend auswirken. Kohlhernie wird v.a. problematisch, wenn mit der Bodenbearbeitung zu lange gewartet wird und Ausfallraps im Herbst zu lange wachsen kann (15-30 cm Wuchshöhe). Auch bestimmte Arten in Zwischenfruchtmischungen können als „grüne Brücke“ fungieren. Im Weizen diskutierte man insbesondere Wachstumsreglerstrategien. Insgesamt war der Bestand gesund mit nur leichtem Auftreten von Fußkrankheiten. Auf den Mais- und Zuckerrübenschlägen wurde mit dem Spaten gegraben; der Boden war zu diesem Zeitpunkt noch feucht und die Kulturen wuchsen. Aufwandmengen sowie PSM Anwendungen wurden besprochen. Dies war im Hinblick auf die weiter zu erwartende Trockenheit wichtig. Denn Anwendungen von Bodenwirkstoffen hätten bei den vorausgesagten Wetterbedingungen nur wenig Effekt. Den Ausklang fand die Veranstaltung in lockerer Runde.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

Junglandwirte zu Gast auf Gut Borken

Am Spätnachmittag, den 28.4.2016, fand sich eine bunte Truppe von Jungunternehmern auf Gut Borgen ein, um mit den Geschäftsführern Herr Dr. Grumbach und Frau Wendland, sowie dem jungen Leiter des dazugehörigen Lohnunternehmens Christian Wloch, das Betriebsgelände in Breitenstein zu besichtigen und die über 3.000 ha Wiesen- und Weideflächen, sowie mehr als 1.500 ha Ackerland in Augenschein zu nehmen. Auf Gut Borken wird u.a. Schweine- und Bullenmast, Mutterkuhhaltung, sowie Ackerbau in ökologischer und konventioneller Wirtschaftsweise betrieben. Auch über 1000 ha Wald sowie eine Biogasanlage gehören zu dem Gutshof. Eine solche Vielzahl von Produktionsrichtungen gab Anlass für eine Menge Erläuterungen und unterschiedlichste Fragen zur Tierhaltung, Forst und dem Ackerbau. Abschließend kam man bei einem Teller Wildgulasch zusammen, um nach einem Vortrag, in dem Dr. Grumbach noch einige Betriebszahlen präsentierte, die Veranstaltung ausklingen zu lassen.  Einen herzlichen Dank an Gut Borken für die Einladung!

 

Die Junglandwirte UER landen ein: zum Freiluftkino

Dieser Sommer birgt etwas ganz Besonderes: Alle Mitglieder und fördernde Mitglieder des Bauernverbandes, sowie BürgerInnen der Umgebung Löcknitz, Penkun, Pasewalk und Brüssow sind ganz herzlich zum Freiluftkino am Burgturm in Löcknitz, am Samstag den 28. Mai, eingeladen. Gezeigt wird die charmante französischen Liebeskomödie „Sie sind ein schöner Mann“.
Der Film erzählt die Geschichte des etwas kauzigen, aber liebenswerten Bauer Aymé Pigrenet und der lebenslustigen Rumänin Elena, die von ihrer eigenen Ballettschule und einem besseren Leben für sich und ihre kleine Tochter träumt. Sie mischt nicht nur den schrulligen Aymé, sondern auch die Emotionen im Dorf kräftig auf. Das hinreißende Schauspielerduo lässt die Kontraste zwischen der bitteren Realität des Frauenkaufes und der gleichzeitigen fast märchenhaft erscheinenden Klischees zwischen Feldrand und Ackerfurche federleicht und feinsinnig erscheinen.

Einlass ist ab 18:30 Uhr (Filmbeginn ca. 21 Uhr). Karten gibt’s im Vorverkauf für 4 € beim Bauernverband UER, oder dem Tourismusbüro Löcknitz, Schlossstraße, Löcknitz, sowie an der Abendkasse für 5 €. An Bar und Grill servieren Getränke und regionales Fleisch; eigene Picknickdecken können mitgebracht werden. „GRAM Landtechnik Rollwitz, sowie Steinhage Landtechnik Prenzlau GmbH sorgen für das entsprechende Ambiente. Dank gilt auch dem Kulturhaus Kino Brüssow, sowie dem Landesverband Filmkommunikation e.V. M-V.
Seien Sie unbedingt dabei - wir freuen uns auf Sie!

 

 

Auftaktkolloquium am Do, den 10. März 2016

Im Rahmen der Boniturschule 2016 fand am Nachmittag des 10. März 2016 im Grünen Zentrum des Bauernverbandes UER ein Kolloquium statt, welches mit 18 Teilnehmern und mehreren Gastreferenten gut angenommen wurde. „Bodenfruchtbarkeit und Düngung“, sowie „Integrierter Pflanzenschutz“ bildeten die beiden Themenkomplexe. Den Beginn machten die beiden Junglandwirte Tobias Köppen von der Agrargesellschaft Klein Bünzow, sowie Johannes Hoyme, Landgesellschaft Rothenklempenow mbH, die über strukturschonende Bodenbearbeitungsverfahren und Humuswirtschaft, sowohl in konventioneller Bewirtschaftung als auch in ökologischer Wirtschaftsweise, sprachen. Als Gast referierte Eddie Daly von der Firma Alltech® Deutschland GmbH zu dem Thema Bodenverbesserung mit Hilfe von Produkten der Hefefermentation. Ein weiterer Gastredner im zweiten Teil des Kolloquiums war Silvia Steup von Bayer Crop Science®, der sich zu dem Auftreten der bedeutenden Pflanzenkrankheiten in Getreide und Raps, sowie deren Befallsverlauf und Handlungsempfehlungen äußerte. Den Abschlussvortrag hielt Christof Komnick von der MVB Fahrenwalde zu dem Thema „Resistenzmagagement im Getreideanbau“. Alle Redner konnten mit kompetenten Vorträgen überzeugen, gespickt mit Praxiserfahrungen aus den eigenen Betrieben, was zahlreiche Zuhörerfragen und immer wieder eine rege Diskussion aufkommen ließ. Dies war im Hinblick auf den zeitlichen Rahmen eine Herausforderung für die beiden Diskussionsleiter, Lars Lastrow und Emanuel Reim.

Wir richten einen herzlichen Dank an alle, die an der Vorbereitung und Durchführung dieser Veranstaltung beteiligt waren und freuen uns auf rege Teilnahme am kommenden, ersten Praxistermin am 14. April um 17 Uhr in Penkun.

Erster Praxistermin in Penkun am Do, den 14. April 2016

 

Boniturschule 2016

Die Vorbereitungen für die diesjährige Bolniturschule laufen auf Hochtouren. Auftaktkolloquium und drei Praxistermine stehen auf dem Programm.

 

 

 

Ausblick auf die kommende Saison 2016

Auch für die kommende Saison wurden bereits Pläne geschmiedet. Geplant ist wieder eine Boniturschule mit einem Kolloquium als Auftakt im März 2016. Den Jungunternehmerstammtisch wird es geben, im Kommenden thematisch ergänzt um den ökologischen Landbau. Ebenso organisieren wir die Besichtigung von deutschen und polnischen Landwirtschaftsbetrieben und eine Studienfahrt nach Krakau im Juni. Außerdem ist im Sommer ein Scheunenkino geplant. Doch mehr soll an dieser Stelle erst mal nicht verraten werden….mehr Infos folgen bald.

 

 

Abendlicher Ausflug nach Stettin am 17. Dezember

Wir möchten mit einer Stadtrundfahrt starten und anschließend die Brauerei Browar Szczecin Stara Komenda besuchen. Mehr Informationen findet ihr hier. 

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und zahlreiches Erscheinen!

 

 

Ausblick auf den November und Dezember 2015

Für die letzten beiden Monate des Jahres 2015 sind noch folgende Veranstaltungen geplant:

Ein Workshop zum Thema „Digitale und Soziale Medien“ am 16. und 17. November.

Es werde hilfreiche, digitale Tools vorgestellt und technische, sicherheitsrechtliche Details, sowie die Nutzung sozialer und klassischer Informationsmedien diskutiert.

Den Einladungsflyer dazu findet ihr hier.

 

 

nächster Jungunternehmerstammtisch

Der nächste Jungunternehmerstammtisch wird am 3. Dezember stattfinden. Zu Gast sind wir diesmal bei der Agram Landtechnik Rollwitz GmbH. Die Einladung dazu folgt in Bälde.

 

 

Jungunternehmerstammtisch am 8. Oktober 2015

Zu einem Austausch mit Frau Bünger, der Leiterin des Büros der LMS in Neubrandenburg, und Frau Wittstock, Außendienstmitarbeiterin für den Bereich Süd-Ost bei der Lufa Rostock, fand sich eine Gruppe von Junglandwirt und Junglandwirtinnen in der Villa Knobelsdorff in Pasewalk ein. Frau Bünger  und Frau Wittstock erläuterten ihre sehr unterschiedlichen Aufgabenbereiche, den Ablauf von Beratungsgesprächen und Probenahmen, die Zusammenarbeit mit Landwirtschaftsbetrieben, aber auch Universitäten, und die Herausforderungen, die sich aktuell in beiden Bereichen ergeben, beispielsweise bezüglich der Wasserrahmenrichtline. Dazu gehört ebenfalls der steigende Beratungsbedarf für Antragsstellungen und die Beratungsförderung  am 2016 im Zuge der GAP Reform. Fragen gaben es auch zum Informationssystem beider Institutionen, Erzeugergemeinschaften und Existenzgründungen bzw. Betriebsumstrukturierungen. Es war ein sehr informativer Abend und wir danken den Referentinnen und allen Teilnehmern für ihre Diskussionsfreude.

 

 

Boniturschule in Polzow - 15.06.2015

Die Boniturschule 2015 ist nun Geschichte - bald beginnt auch die Ernte. Mit der Boniturschule in Polzow Mitte Juni als letzter Praxistermin in diesem Frühjahr ging die 15´er Schulung zu Ende. Die Teilnehmer sind sich einig: im nächsten Jahr soll wieder eine neue Runde stattfinden.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

 

Bonitur in Rothenklempenow - 01.06.2015

Unsere Öko-Bonitur in Rothenklempenow startete zunächst mit einem Kurzbesuch bei den Mutterkühen des Betriebes im Grünland. Dann ging´s in die Erbsen mit Stützfrucht Sommergerste und dann zum Roggen.

Weitere Bilder finden sie in unserer Bildergalerie.

 

 

 

Boniturschule in Sommersdorf - 04.05.2015

Interaktiv ging es zu bei der Boniturschule in Sommersdorf - ob in Gerste, Weizen oder Raps.
Die Pflanzenbestände zeigten sich gut entwickelt. Nach der Bestandsaufnahme wurden die nächsten Maßnahmen in Düngung und Pflanzenschutz diskutiert.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

 

Boniturschule in Glasow - 13.04.2015

... eine gelungene Sache!
Zählen, Schauen, Beurteilen ,Vorschläge machen wie weiter mit dem Pflanzenbestand- das war die Aufgabe.
Die interaktive Schulung war bestens vorbereitet, gut besucht und gut geführt.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

 

Boniturschule 2015 - Auftaktveranstaltung/Kolloquium

Das Kolloquium zum Thema "Herangehensweise an die Fruchtfolgegestaltung im Landwirtschaftsbetrieb“ war ein gelungener Auftakt der Boniturschulung 2015.
Die jungen Landwirte gingen der Frage nach, was aus acker-und pflanzenbaulicher, aus ökonomischer und arbeitswirtschaftlicher Sicht bei der Fruchtfolgeplanung zu beachten ist.
Denkstoff für den Winter...

 

 

 

Jungunternehmerstammtisch im Grünen Zentrum - 11.12.2014

Einen diskussionserfüllten Jungunternehmerstammtisch gab es im Dezember im Grünen Zentrum. Frau Jürgens als stellvertretende Vorsitzende ermunterte unsere jungen Leute, sich aktiv einzubringen und das Verbandsgeschehen mitzugestalten. Das ist wichtig für die Arbeit nach innen aber auch nach außen. Demnächst soll es einen gemeinsamen Stammtisch mit den Vorstandsmitgliedern geben.
Sehr effektiv und offen war die Gesprächsrunde auch mit Frau Schalla vom Bauernverband M-V die zur Thematik Landwirt und Öffentlichkeitsarbeit geführt wurde. Das ist immer wichtiger und fordert jeden Landwirt!

Die jungen Leute schätzten ein, dass es darauf ankommt selbst gutes Beispiel zu sein im Umgang mit den gesetzlichen Vorgaben, im Umgang mit der Natur, im Umgang mit Tieren.

Schwarze Schafe darf es nicht geben, Leute die es darauf ankommen lassen oder Nachteiliges in Kauf nehmen.

Frau Schalla stellte einige neue Filme des Bauernverbandes vor, die wurden sehr positiv aufgenommen, erzeugten aber auch Diskussionen. Der offene Umgang mit dem Thema und die Bereitschaft mit zu tun ist erfreulich.

 

 

 

Jungunternehmerstammtisch - 29.09.2014

Auf dem Jungunternehmerstammtisch gab es zu Finanzierungsfragen eine interessante Diskussion.

 

 

 

Studienfahrt der Junglandwirte nach Rügen - 26.06.2014

Der Bauernverband Uecker Randow e.V. hat eine Studienfahrt mit den jungen Landwirten auf die Insel Rügen organisiert. Erste Station war der Feldtag in Granskevitz. Nach einführenden Vorträgen wurden neue und bekannte Sorten der Saaten Union auf den Demonstrationsflächen im Gut besichtigt. Das Potential der Sorten überzeugte die Teilnehmer. Am Nachmittag wurden die Dammann Kreidewerke in Sassnitz besucht. Beim Werkrundgang konnte man die Herstellung des Kalkes aus dem Rohstoff Kreide verfolgen. Besonders beeindruckend war die Durchfahrung des Kreidevorkommens. Das Ausmaß des Tagebaus ist gewalltig. Der Besuch frischte Wissen auf zum Thema Kalkung und zeigte die breite Palette der Kreideverarbeitung von Industriekreide, über Düngekalk bis zur Heilkreide.

Die Studienfahrt wurde von allen als sehr informativ eingeschätzt und brachte neben dem Wissensgewinn auch viele neue Kontakte für die jungen Leute.

Die Saaten Union und die Dammann Kreidewerke waren die Sponsoren für die Studienfahrt.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

Boniturschule in Fahrenwalde - 23.06.2014

Die Abschlussrunde der Boniturschulung dieser Saison fand in Fahrenwalde statt. Gastgebender Betrieb war die Agrargesellschaft Fahrenwalde. Die nächste Boniturschule wird im Januar 2015 mit einem Kolloquium zur Fruchtfolge beginnen.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

Boniturschule für Junglandwirte in Ramin/Plöwen - 26.05.2014

Der Bauernverband Uecker-Randow e.V. hat für die jungen Landwirte der Region und darüber hinaus auch in diesem Jahr wieder eine Boniturschule angeboten. Bereits im Januar startete die Schulung mit einem Kolloquium zur Bodenbearbeitung, das in eigener Regie der jungen Landwirte gehalten wurde. Die Vorträge wurden von den Junglandwirten vorbereitet, vermittelten theoretisches Wissen gepaart mit eigenen ersten praktischen Erfahrungen. Die Diskussion war erfrischend.

Fachliche Unterstützung gab Dr. Jürgen Ohls, Landwirt und Mitglied im Vorstand des Bauernverbandes.  Er ist auch bei den seit März regelmäßig stattfindenden Praxisterminen Gesprächspartner für die jungen Leute.

Die praktischen Boniturschulungen finden in verschiedenen Agrarbetrieben statt. Ende Mai waren es die Raminer Agrar GmbH & Co.KG und die Ökologische Landwirte GmbH Plöwen. Die jungen Vertreter der Betriebe Felix Pickert bzw. Anja Holke hatten alles gut vorbereitet.

Gast war Frau Dr. Kerstin Berlin von der Yara GmbH. Diesmal ging es um die Versorgung mit Nährstoffen, um Erkennen von Nährstoffmangelerscheinungen. Diskutiert wurde über die Pflanzenanalyse als methodisches Hilfsmittel der Bestandesführung. Mit dabei war auch Frau Rita Schneider vom Pflanzenschutzdienst Groß Nemerow. Aus Sicht des Pflanzenschutzes gab es Getreidehähnchen, Blattläuse, Halmbruch und Rhizoctonia zu entdecken. Auf dem Lupinenschlag der im Öko-Betrieb besichtet wurde, konnte man Larven vom Lupinen-Blattrandkäfer finden. Man konnte sich auch die Knöllchen mit angesammeltem Stickstoff im Wurzelbereich der Lupinen gut anschauen.

Der nächste Boniturtag startet in Fahrenwalde.

Der Bauernverband bietet diese Form der Schulung schon seit mehreren Jahren an. Den jungen Landwirten, die die Ausbildung bzw. ein Studium hinter sich haben, soll sie helfen, den praktischen Erfahrungsschatz schneller zu erlangen, das Auge zu schulen und Entscheidungen in der Bestandesführung gut begründet vorzubereiten. Außerdem werden auf diesem Wege die Junglandwirte besser vernetzt.

Der Bauernverband will eine Adresse für die jungen Leute sein. Er will eine fachliche Anleitung anbieten, aber auch eine Plattform für junge Leute sein – eine Einrichtung bei der man nachfragen kann.

Christof Komnick aus der Agrargesellschaft Fahrenwalde GmbH & Co.KG und im Clubrat des Clubs junger Landwirte beim Bauernverband bedankte sich beim Verband dafür, dass den „jungen Landwirten stets der Rücken gestärkt wird“.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

Boniturschule in Krackow - 24.03.2014

Der Einladung des Bauernverbandes nach Krackow zur Boniturschule waren 15 junge Landwirte gefolgt. Das hat vor allem Jakob von Hirschheydt, Gastgeber an diesem Tag sehr gefreut. Zum Einstieg gab es einen kurzen Vortrag vom Pflanzenschutzdienst über die Anlage von Bonituren. Dann ging es auf die Kulturen - Raps, Weizen, Roggen und Gerste. Die erfolgten Maßnahmen wurden vom Betriebsleiter vorgestellt. Dann die Bestandsbeurteilung durch die Teilnehmer: Entwicklungsstadium, Bestandsdichte, Unkrautbesatz, Gesundheitszustand, Schaderregerbefall. Dann die schwierigste Frage: wie spreche ich den Bestand an, welche Maßnahme von Pflanzenschutz und Düngung folgt als Nächstes, welche Mittel, welche Mengen...

Mancher noch zaghaft in seinen Aussagen in der Gruppe, mancher hat schon mehr eigene Erfahrungen und traut sich. Alle sind mit Ernst dabei und erkennen für sich den Wert dieser Boniturschule.

Der nächste Schulungstermin ist Mitte April in Menkin. dann sind die Bestände wieder ein Stück weiter.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

Boniturschule mit Herbstauftakt

Den Auftakt für die nächste Runde der Boniturschule gab es mit einem Herbsttreffen in der Raminer Agrar GmbH & Co.KG. Eine kleine Gruppe junger Landwirte war der Einladung gefolgt. Bestände mit Weizen und Raps wurden in Augenschein genommen, die Unkraut- und Befallssituation erörtert. Besonders interessant war für die Teilnehmer der Schlag mit Winterzwischenfrüchten. Ende August gedrillt, fand sich ein stattlicher Bestand mit einem Pflanzenmix aus Sonnenblumen, Phacelia, Rettich, Öllein, Leindotter, Rauhafer und Senf. Der Bestand bedeckt den Boden über Winter und friert ab. Im Frühjahr ist Mais geplant.

Die Landwirte waren sich einig, dass man den Wissensaustausch gerade zu den Zwischenfrüchten führen muss. Im Januar ist ein Kolloquium der Teilnehmer geplant und ab März wird es die gemeinsamen Boniturtermine in verschieden Betrieben geben.

 

 

BAM 2013

Auf der Berufsausbildungsmesse in Pasewalk war der Bauernverband mit einem Stand vertreten. Die Nachfrage von Schülern, deren Eltern und auch von Lehrern zum Thema Berufsausbildung war gut. Die Agrar GmbH Gut Ferdinandshof war mit am Stand und informierte über die Ausbildung in diesem Betrieb. Vom Club junger Landwirte konnte Luuk Krabben zeitweilig mit dabei sein und berichtete von seiner eigenen Ausbildung und beantwortete Fragen der jungen Besucher. Das kam wieder gut an. Die eigene Begeisterung vom Beruf wurde gut rübergebracht.

 

 

Studienfahrt des Clubs junger Landwirte

Zu einer 2-tägigen Studienfahrt waren 12 Mitglieder des Clubs junger Landwirte Uecker-Randow nach Niedersachsen unterwegs. Der Bauernverband Uecker-Randow/ Landakademie hatte die Fahrt organisiert. Sehr beeindruckt waren die jungen Leute von der KWS in Einbeck. Allein rund 1000 Mitarbeiter am dortigen Standort sorgen für die Neuzüchtung von u.a. Mais und Zuckerrüben, sorgen für Vermehrung und Vertrieb von Saatgut. Der Blick hinter die Kulissen war aufschlussreich. Ein interessanter Landwirtschaftsbetrieb bei Einbeck wurde besucht und am Abend gab es ein Treffen mit niedersächsischen jungen Landwirten, bei dem Ideen und Erfahrungen zur Arbeit mit Junglandwirten ausgetauscht wurden. Am zweiten Tag ging es zunächst an die Uni Göttingen. Dort hielten junge Wissenschaftler kurze Vorlesungen zu den Themen Europäische Agrarpolitik GAP 2014, Wetterindexversicherungen und die  Nutzung separierter Rindergülle. Später wurde der Landvolkverband Göttingen besucht und die Biogasanlage Göttingen, deren Gesellschafter 32 landwirtschaftliche Betriebe der Region sind, wurde besichtigt. Ein Rundgang durch die schöne historische Innenstadt von Göttingen, die seit jeher als Studentenstadt gilt, rundete das Programm ab. Eine Fülle von Informationen, viele Eindrücke und neue Kontakte brachte diese Studienfahrt.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

Boniturschulung 2013 gestartet

Die diesjährige Boniturschulung für junge Landwirte startete mit einem Düngekolloquium. Die Vorträge wurden von den Teilnehmern selbst gehalten. Im April geht es dann zum ersten Praxistermin auf´s Feld.

 

 

 

 

 

 

 

Jungunternehmerstammtisch - 10.01.2013

Der Jungunternehmerstammtisch fand diesmal in der Pasewalker "Villa Knobelsdorff" statt und führte die Teilnehmer zur Frage: "Welche steuerlichen Aspekte sind im Management von Landwirtschaftsbetrieben zu berücksichtigen?"
In der lockeren Gesprächsrunde mit dem Vertreter der Firma listax wurden viele Hinweise für die jungen Agrarunternehmer gegeben.

 

 

Verfasser: Christian Hinz

 

 

 

 

Traktorparcours in Blankensee erfolgreich

Für Technik- und Tierfans gab es am Tag des offenen Hofes in Blankensee viel zu sehen und auch anzufassen. Man konnte auf die ausgestellte Technik – Traktoren und Mähdrescher steigen und auch mit einem Traktor mitfahren. Das kam vor allem bei den Kindern gut an. Begeistert nahmen aber auch viele Besucher mit gültigem Traktorführerschein die Herausforderung des Geschicklichkeitsfahrens mit dem Traktor an. Es galt, den nicht einfachen Parcours mit Hänger in kürzester Zeit zu durchfahren. Sieger des Tages wurde Marco Schmidt von der GbR Brauer Hohenfelde, der die Strecke in 1 Minute, 33 Sekunden meisterte! Dicht auf folgten Toni Bögelsack und Hendrick Steinhöfel.

Gestaubt hat es mächtig – der Trockenheit und dem leichten Boden geschuldet – aber es hat allen viel Spaß gemacht. Organisator dieser Aktion waren die Mitglieder des Clubs junger Landwirte beim Bauernverband Uecker-Randow e.V.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

Info-Abend Silierung - 27.06.2012 in Blumenthal

 

 

Besichtigung der Versuchsstation Tützpatz

Am 13.06.2012 hat der Club junge Landwirte eine Besichtigung der Versuchsstation Tützpatz mit Führung durch Herrn Michel, Landesforschung organisiert.

 

 

 

Feld- und Betriebsbesichtigung in Schmatzin - 16.05.2012

speziell für den Club junger Landwirte

 

 

Boniturtag erfolgreich

Der diesjährige Boniturtag des Bauernverbandes Uecker-Randow e.V. in Schmarsow war gut besucht und in sich abgerundet. Viele junge Landwirte nahmen teil.

Nach dem theoretischen Vormittagsteil ging es bei bestem Wetter raus auf´s Feld. Dort wurden Bonituren und Feldansprache der Kulturen geübt. Gastgebender Betrieb war die Agrargesellschaft Fahrenwalde mbH & Co.KG; die Feldlagen um Schmarsow wurden präsentiert. Die Teilnehmer erhielten die Dokumentationen über die Schläge an die Hand. Es wurden Pflanzen gezählt, ausgegraben, geschnitten, auf Krankheiten und Unkräuter bonitiert und viel diskutiert. Einer der Hauptpunkte waren Auswinterung und Frostschäden der Kulturen. Als Seminarleiter wurde Unternehmensberater Uwe Schmidt aus Gotha gewonnen, Pflanzenschutzexperten und natürlich der Geschäftsführer des Betriebes Dr. Jürgen Ohls waren Seminarpartner.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

Junge Landwirte waren in Schweden

Vier Mitglieder des Clubs junger Landwirte waren im Rahmen des Projektes Baltic Deal, an dem unser Bauernverband mitarbeitet, in Schweden. Betreut wurden sie dort vom schwedischen Bauernverband in Skåne - LRF. Man besichtigte zwei Landwirtschaftsbetriebe, eine Landwirtschaftsschule und machte Station in der Universität in Alnarp. Am Abend gab es Treffen mit schwedischen jungen Farmern, man tauschte Erfahrungen aus und verabredete einen Besuch junger Schweden - ein ganzer Bus voll - in unserer Region. Dann wird der Club junger Landwirte mit Unterstützung des Bauernverbandes Gastgeber sein.

 

 

Jahrestreffen Club junger Landwirte

Den ersten Geburtstag beging der Club junger Landwirte mit einem Jahrestreffen in Pasewalk. Es gab also guten Grund, die Aktivitäten des Clubs einmal Revue passieren zu lassen - und die sind beachtlich. Betriebsbesuche, Schulungen, Grillabende, Kälberabend, Unterstützung des Bauernverbandes bei Veranstaltungen wie Leistungsschau und BAM - darauf konnte der Clubrat verweisen. Ein wichtiger Partner der jungen Leute ist der Bauernverband, der mit seinem Netzwerk dem Club zur Seite steht. Neue Vorhaben wurden besprochen. So wollen die jungen Landwirte einen Traktorparcour auf dem "Tag des offenen Hofes" in Blankensee organisieren und eine eigene Feldbesichtigung in Schmatzin (OVP) gestalten, natürlich mit anschließendem Grillabend.

Im Juni soll mit Unterstützung des Bauernverbandes ein Abend zur Grünlandbewirtschaftung und Silierung organisiert werden und auch die Versuchtsstation in Tützpatz soll besichtigt werden.

Bereits im April werden vier Club-Mitglieder nach Schweden fahren und sich u.a. dort mit jungen Farmern treffen. Man hat also viel vor. Schön ist: das Netzwerk Gleichgesinnter formt sich.

Herzlichen Glückwunsch an den Club zum Einjährigen!

 

 

13.04.2012 Jahrestreffen Club junger Landwirte

Zum Jahrestreffen lädt der Club junger Landwirte seine Mitglieder am 13.04.2012 um 18:30 Uhr in die Gaststätte "Klönsnack" in Pasewalk ein. "Club-Geburtstag" wird gefeiert, Rückschau gehalten und die Vorhaben für's nächste Jahr besprochen.

Der Club wurde am 15. April 2011 in Polzow gegründet. Verschiedene Treffen unterschiedlichster Art wurden organisiert - Betriebsbesuche, Schulungen, Bowling und Grillabende gab es. Der Bauernverband unterstützt den ideenreichen Club gern und hilft beim Vernetzen.

 

 

Seminar Hofübernahme 02.03.2012 in Jatznick

Das gut besuchte Seminar "Betriebsübernahme und Existenzgründung" fand am 2. März in der Samendarre Jatznick statt. Viele Fragen wurden durch die Teilnehmer an den Rechtsanwalt Ingo Glas gestellt zu seinen Ausführungen der Unternehmensnachfolge aus rechtlicher Sicht und den Formen der Betriebsnachfolge. Auch die Vorträge von Frau Otten und Frau Niehoff von der LMS (Büro für Existenzsicherung) zu den betriebswirtschaftlichen Fragen wurden aufmerksam verfolgt. Das Seminar zeigte, dass bei Betriebsübergabe vieles zu beachten ist und es dazu noch weitere Informationen nötig sind.

 

 

Seminar zur Hofübernahme für junge Landwirte - 02.03.2012

Die Landakademie des Bauernverbandes hat speziell für junge Landwirte ein Seminar zur Betriebsübernahme vorbereitet für alle diejenigen, die früher oder später als Betriebsleiter einsteigen wollen.

Mitgestalter dieses Seminars ist das Büro für Existenzsicherung der LMS und ein erfahrener Rechtsanwalt. Das Seminar war ein spezieller Wunsch des Clubs junger Landwirte in Uecker-Randow.

 

 

Junge Landwirte interessieren sich für Kälber

Die Einladung des Clubs junger Landwirte und des Bauernverbandes zu einem informativen Abend zur artgerechten Kälberhaltung sind 15 junge Landwirte am 25.01.2012 nach Brietzig gefolgt. Dort gab es zunächst im Agrarbetrieb eine Besichtigung von Melkstand und Kälberstall. Dann wurden in einem sehr anschaulichen gut bebilderten Vortrag Tipps zur Kälberhaltung aus der Praxis für die Praxis gegeben.

 

 

Herbstbonitur - Boniturschule in Ramin - 12.09.2011

Die Boniturschüler waren am 12.09.2011 zu einem Treffen in Ramin eingeladen. Beurteilt wurde ein Rapsschlag, über die Weizenaussaat wurde diskutiert und die Ergebnisse der Boniturschläge ausgewertet. Nicht alle der prognostizierten Erträge waren erreicht worden.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie. 

 

 

 

 

Betriebsbesichtigung in Rossow

Der Club junger Landwirte traf sich am Freitag, den 10.06.2011 im Landwirtschaftsbetrieb Winfried Keller in Rossow. Dort wurde der Betrieb vorgestellt, die Milchvieh- und Biogasanlage besichtigt.

 

 

Einladung zur Betriebsbesichtigung in Rossow

speziell für den Club junger Landwirte
Wir treffen uns am Freitag, den 10.06.2011 um 17.00 Uhr im Landwirtschaftsbetrieb Winfried Keller in Rossow, Dorfstr. 50a. Dort können Milchviehanlage und Biogasanlage angeschaut werden. Im Anschluss wird gegrillt.

 

 

Boniturschule geht weiter

Aktuelle Bilder der Boniturschule finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

Pflanzenbau - Start der Boniturschule in Krackow am 28.03.2011

Mit hohen Erwartungen startete die neu eingerichtete Boniturschule des Bauernverbandes Uecker-Randow e.V. (Landakademie). 21 Teilnehmer - Berufseinsteiger, Studenten, Quereinsteiger und auch erfahrene Landwirte wollen ihre Fertigkeiten beim Bonitieren und Beurteilen der Bestände auf Entwicklungsstadium, Krankheits- und Schädlingbefall und Unkrautbesatz weiterentwickeln. Das Auge soll geschult werden beim Erkennen des Bestandes, Ertragsaufbau und Ertragsvorausschätzung anhand der Boniturergebnisse sollen geübt werden. In einem Lehrgang von 6 mal 4 Stunden bei sich weiter entwickelnder Vegetation sollen diese Übungen gemacht werden.
Der erste gastgebende Betrieb war die Krackower Marktfrucht GmbH & Co.KG. Raps, Weizen und Wintergerste waren zu bonitieren. Am Ende wurden die Ergebnisse verglichen und Empfehlungen für Düngungs- und Pflanzenschutzmaßnahmen herausgearbeitet. Als Referenten für die Boniturschule wurden Herr Prof. Kühn und Herr Zühlke gewonnen, die über einen großen Erfahrungsschatz auf diesem Gebiet verfügen. Bei den Teilnehmern findet diese Art von Schulung großen Anklang, das zeigte sich auch in der sehr guten Anmeldezahl.

Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie.

 

 

Kick-off für Club junger Landwirte

Der Bauernverband Uecker-Randow e.V. hatte junge Landwirte zu einem Treffen nach Polzow zur GbR Jürgens eingeladen. Insgesamt 19 junge Leute waren der Einladung gefolgt und gründeten am 15. April einen Club junger Landwirte.

Nach einer Vorstellungsrunde wurden in Gruppen Vorstellungen über zukünftige Aktivitäten diskutiert, präsentiert und zu einem ersten Plan zusammengefaßt. Es war schnell klar - man möchte gemeinsam Landwirtschaftliches erleben, etwas lernen, Erfahrungen austauschen und Freizeitspaß haben.
Die Clubmitglieder kommen aus dem ganzen Kreis, sind Studenten der Agrarwirtschaft an verschiedenen Einrichtungen, arbeiten in Landwirtschaftsbetrieben der Region oder in agrarischen Dienstleistungsbetrieben. Ein kleiner Clubrat wird Treffen vorbereiten und der Bauernverband steht mit seinem Netzwerk begleitend zur Verfügung. Die Kommunikation zwischendurch wird online geführt. Im Juni wird es explizit eine Feldbesichtigung geben und auf der Pasewalker Leistungsschau wird sich die Gruppe präsentieren. Im Mai wird eine Betriebsbesichtigung in Rossow organisiert, im Juni eine Feldbesichtigung.

Ein von allen gewünschtes Vorhaben wurde sofort in die Tat umgesetzt: gleich im Anschluss an das erste Treffen gab es spontan einen Grillabend.
Mehr Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.                            

                                                                                                

                                                                                                

Druckversion