Kontakt | Impressum | Anfahrt 

Landseniorengruppe


Landsenioren in Klepelshagen

Am 08.08.2017 nutzten 25 Landsenioren die Möglichkeit sich über das Gut Klepelshagen zu informieren. Herr Stuckert, Leiter Landwirtschaft gab einen Überblick über die Entwicklung des Gutes in den letzten Jahren und die Besonderheiten als Betrieb in der Deutschen Wildtierstiftung. Beim anschließenden Betriebsrundgang konnten sich die Landsenioren davon überzeugen, dass viel investiert wurde u.a. in Technik, eigene Tankstelle, Getreidetrocknung, Waage und einen neuen Rinderstall. Viele Fragen wurden beim Rundgang und der anschließenden Kaffeetafel  gestellt und Herr Stuckert nahm sich viel Zeit, um alle umfassend zu beantworten. Vielen Dank dafür, dass er sich trotz laufender Ernte soviel Zeit für unsere Landsenioren nahm.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

 

Landsenioren trafen sich zum Schlachtefest

Am 02.März 2017 traf sich unsere Landseniorengruppe in der Ueckermünder "Schiffslaterne" zum Schlachtefest. Nach begrüßenden Worten von Herrn Dr. Schendel und dem neuen Geschäftsführer Herrn Saeger wurde das reichhaltige Schlachtebuffet eröffnet. Einstimmige Meinung aller: "Lecker!" und deshalb wurde dann auch das Angebot zum Kauf der hausgemachten Wurst genutzt.

Nach dem Mittagessen informierte Herr Menzel vom Bundesforstamt (DBU Naturerbe GmbH) über die derzeitige Bewirtschaftung der umliegenden Forstflächen.

In den Gesprächen wurde angeregt über aktuelle Themen diskutiert, besonders natürlich auch über die Wolfspopulation.

Zum Kaffee ließen sich die Landsenioren dann den frisch gebackenen Kuchen schmecken bevor es zum Rundgang durch das "DDR- Museum" ging. Ein unwahrscheinlicher Fundus von DDR- Gebrauchsgegenständen konnte besichtigt werden. Am liebsten hätte man in der "guten Stube" Platz genommen und in den Zeitschriften geblättert.

Es war ein schöner Tag mit vielen neuen Eindrücken und Erinnerungen. Ein Dankeschön an das Team von der "Schiffslaterne".

 

 

 

Landsenioren unterwegs in Eggesin und Ahlbeck

Am 23.08.2016 trafen sich unsere Landsenioren in Eggesin an der Naturparkstation. Herr Elberskirch, Leiter des Naturparks "Am Stettiner Haff" gab einen Überblick über das Gebiet des Naturparkes, der 53.700 ha umfasst. Die unterschiedlichsten Landschaften sind Bestandteil des Naturparkes, so Heideflächen, Binnendünen, die Uecker- und Randowniederungen, naturbelassene Haffküste und die Brohmer Berge. Dementsprechend konnte sich auch eine große Pflanzen- und Tiervielfalt entwickeln. Interessiert verfolgten die Landsenioren den Vortrag und stellten viele Fragen. Im Erlebnisbereich der Naturparkstation gab es dann natürlich von viele Fragen an Herrn Elberskirch - u.a. zum Biberbesatz und den Umgang mit den Wölfen, aber auch zu den Orchideenvorkommen.

Und dann ging es weiter in das Sandbad Ahlbeck zur Straußenfarm in der Landwirtschaftsgenossenschaft "Seegrund" e.G., wo die Landsenioren von Herrn Lindemann und Frau Block ("Straußebeauftragte") herzlich empfangen worden. Gleich am ersten Straußengehege gab es Informationen zum Betrieb und Frau Block erzählte alles über Straußenhaltung, -zucht und Verarbeitung - immer unter dem neugierigen Blick eines Straußenhahns. Jeder bekam mal ein Straußenei in die Hand um einen Eindruck von der Größe und Gewicht zu erhalten, aber interessant war auch das Straußenleder. Auf dem Weg zu den Gehegen der Jungstrauße mußte Frau Block noch viele Fragen beantworten. Und dann war Fütterungszeit. Wer wollte konnte die Strauße füttern - immer im respektvollen Abstand, denn vorher hatte man ja gehört, wie gefährlich Kralle und Schnabel sein kann.

Zum Abschluss des erlebnisreichen Nachmittags gab es Kaffee und Kuchen auf der Terrasse vor dem neuen Farmladen - natürlich wurde auch der Laden besichtigt und auch verschiedenes vom Strauß gekauft. Die Auswahl war ja groß, von der Bratwurst über Eierlikör, Seife, Creme, Geldbörsen usw.

Ein Dank an alle, die diesen schönen und interessanten Nachmittag gestaltet haben.

 

 

 

 

Landsenioren in der Uckermark unterwegs

Am 31. Mai 2016 trafen sich unsere Landsenioren in Kleptow um das Wildgehege von Herrn Golz zu besichtigen.

Nach der Begrüßung im Farmhaus mit einem Kurzfilm ging es zu Fuß zu den einzelnen Gehegen. So konnten in Natura die Elche, Rentiere, kanadische Wapitis, Rot- und Dammwild, amerikanische Bisons und Zwergkängurus besichtigt und gestreichelt werden.

Herr Golz informierte über die Entwicklung des Wildgeheges, weitere Vorhaben und natürlich standen immer die Tiere im Mittelpunkt. Viele Fragen wurden gestellt, so zu den Haltungsformen und zu Krankheiten. Nach der ausgiebigen Tour gab es Mittagessen vom Grill und im Farmladen konnten noch regionale Produkte erworben werden.

Die nächste Station war die Bauernkäserei Wolters in Bandelow. Frau Brauer gab einen kurzen Überblick zur Geschichte der Käserei und zu den Produkten. Natürlich hatte jeder die Möglichkeit diese zu testen - kalte Milch und Käsewürfel in 8 Sorten standen schon bereit. Danach wurde die Schaukäserei besichtigt. 

Gemütlich klang dieser Tag aus, im Schatten ließen sich die 25 Landsenioren Kaffee und Erdbeertorte schmecken. Und auch so einige Kugeln Bauernhofeis gingen neben den verschiedenen Käsesorten über den Ladentisch.

Fazit der Teilnehmer: trotz Hitze war es ein schöner Tag mit vielen neuen Eindrücken.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

 

Landsenioren in Altwarp - 13.04.2016

Die Gemeinde Altwarp war das Ziel des ersten Ausflugs der Landsenioren in diesem Jahr. Über 30 Landsenioren trafen sich in "Gregors Fischstübchen" zu "Hering satt". Nach der Begrüßung durch Herrn Dr. Schendel und der Bekanntgabe der nächsten Termine wurde die Zeit ausgiebig genutzt um die neuesten Informationen auszutauschen. Nach dem leckeren Mittagessen - so mancher Senior schaffte 4 Heringe - ging es in das Multiple Haus mit der Heimatstube. Nach einem ersten kurzen Exkurs in die Geschichte des Fischerdorfes wurden die verschiedenen Funktionsräume des Hauses besichtigt und viele Fragen gestellt. In der Heimatstube gab es viel zu sehen und öfters konnte man hören: "Kennst Du das noch - das hatten wir auch." Die Frauen der Heimatstube wussten so einige Geschichten zu erzählen zu den einzelnen Ausstellungsstücken und die Landsenioren konnten in aller Ruhe in den alten Büchern und Sachen stöbern.

Dann ging es zurück zur Gaststätte - hier wartete schon der frisch gebackene Heidelbeerkuchen und Kaffee. Resümee der Teilnehmer: es war ein schöner Ausflug und es tat auch mal gut, etwas Zeit zum "klönen" zu haben.

Natürlich wurde im Anschluss noch die Möglichkeit genutzt sich die Binnendünen anzusehen bzw. sich im Hafen mit fangfrischem Fisch zu versorgen.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

Landsenioren in Klein Luckow - 24.09.2015

Die Landseniorengruppe hat am 24.09.2015 die Agrargesellschaft Klein Luckow mbH besucht. Die Stallanlagen, die Biogasanlage und die Getreidelagerung wurden besichtigt. Nach einer kleinen Stärkung mit Kaffee und Kuchen gab es noch eine Stippvisite des Max-Schmeling-Hauses, wo es ein kleines Museum gibt.

Man muss schon sagen, die Landsenioren sind wissbegierig und fachkundig - unermüdlich wurde nachgefragt.

Die beiden Geschäftsführer des Betriebes Ulrich Martin und Dirk Schulz haben das Unternehmen bestens präsentiert und geduldig die Fragen beantwortet. Ihnen herzlichen Dank für ihre Gastfreundschaft und Offenheit in allen betrieblichen Fragen.

Den Landsenioren hat es gut gefallen!

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

 

 

Landsenioren auf Studienfahrt nach Polen - 28.05.2015

Am 28.05.2015 hieß es für 40 Landsenioren einsteigen in den Bus nach Polen. Erste Station war die Ziegenfarm von Lidia Ordsinska in Wolckowo. Nach einer ersten Vorstellung ihres Öko-Betriebes - sie bewirtschaftet ca. 36 ha, vorrangig Weide und Wiese - wurden u.a. die Verarbeitungsräume, der Ziegenmelkstand und natürlich der Ziegenstall besichtigt. Viele Fragen hatten die Landsenioren zu den Haltungsbedingungen, der Aufzucht und zur Verarbeitung der Milch. Bei einem gemeinsamen Frühstück wurde die Ziegenmilch und der Frischkäse verkostet. Urteil der Teilnehmer: es schmeckt!

Das nächste Ziel war der Dendrologische Garten in Przelewice. Nach einem typisch polnischen Mittagessen ging es unter fachkundiger Führung in den berühmten Garten nach einem kurzen Einblick in die Geschichte des Gartens. Der vielfältige Pflanzen- und Baumbestand war sehenswert, egal ob im Japanischen Garten, im Steingarten, an der Quelle. Beeindruckend war natürlich die derzeitige Azaleen- und Rhododendronblüte.

Für alle ein schöner, aber auch etwas anstrengender Tag mit vielen neuen Eindrücken.

Bilder vom Tag finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

 

 

 

Landsenioren zu Gast im Grünen Zentrum - 18.03.2015

Am 18. März war die Landseniorengruppe beim Bauernverband zu Gast. Nach der Begrüßung und einer kurzen Einführung stellte sich Horst Wendt, stellvertretender Vorsitzender den Fragen der Senioren um die Agrarpolitik und den Agrarmarkt, sowie dem Stand in den Betrieben. Herr Ellmann, Vorsitzender des Landesimkerverbandes zog dann mit seinem Vortrag die Senioren in den Bann – mancher würde nun auch noch Imker werden.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

 

Landsenioren fahren nach Penkun - 09.09.2014

Die Landseniorengruppe unseres Bauernverbandes fuhr am 9.9.2014 nach Penkun. Dort besuchten die Senioren zuerst die NAWARO Bioenergie Park "Klarsee" GmbH. Nach der Begrüßung und einer Vorstellung des Betriebes durch Herrn Werner ging es dann zum Betriebsrundgang. Der Bioenergiepark Klarsee besteht aus einem Verbund von 40 unabhängigen modernen Biogasanlagen und deckt somit den jährlichen Strombedarf von rund 50.000 Haushalten. Die Landsenioren waren sehr interessiert und stellten viele Fragen zum Anbau, zur Anlieferung und Verarbeitung der Energiepflanzen und zur Biogaseinspeisung. Nach dem Betriebsrundgang ging es zum gemeinsamen Mittagessen. Ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags war die Floßfahrt auf den Penkuner Schlossseen. Bei Kaffee und Kuchen wurde eifrig diskutiert und die schöne Gegend bewundert. Zum Abschluss des Ausflugs wurde das Schloss Penkun besichtigt. Im Schloss befinden sich zahlreiche Ausstellungen. Vom oberen Turm des Schlosses hatte man eine tolle Sicht auf die Stadt mit ihren kleinen Gassen und hübschen Häusern. Der Ausflug war für alle ein Erlebnis mit vielen neuen Eindrücken.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

 

 

Fahrt der Landsenioren nach Ferdinandshof

Am 26.06. war es soweit - unsere Landsenioren trafen sich in Ferdinandshof zur Besichtigung der Agrar GmbH Gut Ferdinandshof. Nach der Begrüßung durch den Betriebsleiter Herrn Springer ging es mit dem Bus durch die Friedländer Wiese. Die Größe der bewirtschafteten Fläche beeindruckte die Landsenioren, fachliche Ausführungen zur Entstehung der Friedländer Wiese und ihrer Bewirtschaftung gab es nicht nur von Herrn Springer, auch Herr Dr. Gotthardt und Herr Dr. Schendel wußten vieles Interessantes zu erzählen. Einen ersten kurzen Halt gab es am Galenbecker See - etwas unheimlich wirkten selbst bei Sonnenschein die abgestorbenen Bäume der gefluteten Fläche. Der zweite Halt diente der "Technikschau". Auf dem Stützpunkt der Pflanzenproduktion in Mühlenhof empfing Herr Wrase die Landsenioren und erklärte anhand der aufgestellten Technik die Arbeitsabläufe im Grünland. Natürlich wurde der Maschinenpark sehr ausführlich begutachtet und viele Fragen gestellt. Beim Einsteigen kam dann die Aussage: "Das war wie auf der MeLa".

Und schon war man an der nächsten Station angekommen: die beeindruckende Stallanlage. Langsam ging es mit dem Bus über das gepflegte Gelände an den einzelnen modernisierten Ställe vorbei - immer war ein Blick in das Innere möglich. Am Ende des Komplexes wurde den Landsenioren dann die Möglichkeit der Besichtigung eines Stalles gegeben. Es war für alle schon sehr beeindruckend.

Abschließend war dann bei Kaffee und Kuchen im Verwaltungsgebäude die Möglichkeit Fragen an Herrn Springer zu stellen, aber auch die Ehemaligen gaben gern ihre Erfahrungen weiter.

Ein gelungener und sehr interessanter Nachmittag - das war die einheitliche Meinung der Landsenioren. Für die Möglichkeit der Besichtigung und die Kaffeetafel bedanken wir uns bei der Agrar GmbH Gut Ferdinandshof.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

Landsenioren besichtigen die Agrar GmbH Gut Ferdinandshof

Am Donnerstag, den 26.06.2014 treffen sich die Mitglieder der Landseniorengruppe zur Besichtigung der Agrar GmbH Gut Ferdinandshof um 13:30 Uhr am Verwaltungsgebäude in Heinrichsruh an der B 109. Von dort geht es mit dem Bus zu den Tierställen, zur Biogasanlage und in die "Große Wiese". Wir freuen uns auf einen informativen Nachmittag und bitten um telefonische Anmeldung!

 

 

Landsenioren unterwegs in der "Caselower Heide"

Das erste Treffen der Landsenioren in diesem Jahr fand am 24.04.2014 in der "Heidemühle" in der Caselower Heide statt.

Die 38 Landsenioren wurden herzlich begrüßt von Frau Gesine Jürgens vom Vorstand des Bauernverbandes. Als Kreistagsabgeordnete sprach sie über ihre Arbeit in diesem Gremium und informierte über die Wählergemeinschaft "Bauernverband-Ländlicher Raum".

 

Nach dem reichhaltigen Wildschweinbraten sprach der Inhaber der Mühle und Nebenerwerbslandwirt René Kobolla über die Entwicklung der Mühle und damit über die Familiengeschichte.

Daran schloss sich Herr Wolfgang Brose, Historiker aus Pasewalk an mit einem Vortrag über das Naturschutzgebiet "Caselower Heide" und einem kleinen Einblick in die Geschichte der Stadt Pasewalk.

Interessiert folgten die Landsenioren den Ausführungen und stellten viele Fragen. Nach der Stärkung mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen nutzten die Landsenioren noch die Möglichkeit zu einem Spaziergang rund um die "Heidemühle".

 

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

 

 

Landsenioren fahren nach Anklam

Der Bauernverband Uecker-Randow e.V. bietet seinen Mitgliedern der Landseniorengruppe eine Besichtigung der Zuckerfabrik in Anklam am 07. Oktober an.

 

 

Herzlich willkommen zur Vorlesung im Maisfeld

Auch unsere Landsenioren sind herzlich zu unserer Vorlesung im Maisfeld am 3. September eingeladen.

Herr Prof. Dr. agr. Jürgen Augustin vom ZALF Müncheberg, Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung e.V. wird die Vorlesung halten.

Thema: "Landnutzung und Klimawandel - zwei Seiten einer Medaille

             Herausforderung für unsere Region"

Die Vorlesung findet von 17:00 - 19:00 Uhr in 17309 Schmarsow im Maisfeld gegenüber der Steinhage Landtechnik statt, musikalisch umrahmt vom Duo Confouco der Neubrandenburger Philharmonie.

Bei ungünstiger Witterung findet die Vorlesung im Gebäude der Steinhage Landtechnik statt.

 

 

 

Landsenioren in Borken

Die Landseniorengruppe des Bauernverbandes Uecker-Randow besichtigte am 19. Juni bei strahlendem Sonnenschein die Gut Borken GmbH. Ein fachkundiges, sehr interessiertes Publikum nahm unter Führung von Dr. Kühnlein die weiten Grünlandflächen, die vielen Herden weidender Mutterkühe, die Bullenmastanlage in Augenschein und war begeistert. Der besondere Kick des Tages war aber das Umtreiben einer Herde durch die Borkener Mannschaft hoch zu Pferde. Die Quarter Horses werden dort eingesetzt, um die Rinderherden zu führen. Am Ende des abwechslungsreichen und interessanten Nachmittags wurde bei Kaffee und Kuchen noch ausgiebig diskutiert.

Die Landsenioren - es waren über vierzig gekommen - freuten sich, an der Entwicklung der Landwirtschaft in der Region wieder ein Stück teilhaben zu können und integriert zu sein.

Nächster Höhepunkt wird im Herbst die Besichtigung der Zuckerfabrik in Anklam sein.

 

 

Landsenioren trafen sich zum Schlachtefest

Bereits zum zweiten Mal trafen sich die Landsenioren zum "Schlachtefest mit Buchvorlesung". In diesem Jahr ging es nach Neu-Grambow in die Gaststätte "Zum Bauernhof". Nach einem kleinen Appetitshäppchen in Form von Schmalz- und Wurstbroten las der Buchaustor Karsten Steckling aus Züssow allerhand Unterhaltsames und Vergnügliches, auch auf Platt, aus seinen Büchern vor. Unseren Landsenioren gefiel es, davon zeugten die vielen Lacher und der Beifall. Nach dem Genuss des reichhaltigen und schmackhaften Schlachtebuffets ging es mit den vergnüglichen Geschichten weiter. Viele Landsenioren nutzten die Möglichkeit und kauften sich einige Buchexemplare. Eine rundum gelungene Veranstaltung - das war die Meinung aller.

Das nächste Treffen ist auch schon geplant, im Mai wird es in einen Landwirtschaftsbetrieb gehen.

 

 

Landsenioren waren in Woldegk zu Besuch

Einen interessanten Nachmittag bei schönstem Wetter erlebten 29 Landsenioren in Woldegk. Herzlich war der Empfang in der Rinderzucht M-V durch Frau Dr. Krüger und ihre Mitarbeiter. Zur Begrüßung standen auch schon zwei Zuchtbullen im Vorführring bereit und erhielten von den Senioren auch viel Bewunderung. Während die Landsenioren sich mit Kaffee und Kuchen stärkten, stellte Frau Dr. Krüger ihr Unternehmen vor und die vielfältigen Arbeitsbereiche. Von den Senioren gab es dazu viele Fragen, besonders zur Zucht. Frau Dr. Wesenauer erklärte dann die Arbeitsschritte im Labor der Besamungsstation - von der Spermagewinnung bis zur Lagerung. Die Senioren verfolgten die Ausführungen sehr interessiert, wann hat man schon die Möglichkeit sich das in der Praxis anzusehen. Vielen Dank nochmal an Frau Dr. Krüger und ihr Team!

Mit etwas Verspätung ging es dann noch zum Mühlenmuseum. Der Müller erläuterte mit viel Spass die Geschichte der Mühlen in Woldegk und die früheren Arbeitsabläufe, flocht viele Müller-Zitate ein und erheiterte damit alle. Die einheilige Meinung der Senioren: ein sehr interessanter und abwechslungsreicher Ausflug.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

Landsenioren fahren nach Woldegk

Die Landseniorengruppe des Bauernverbandes Uecker-Randow e.V. bietet seinen Mitgliedern eine Besichtigung der Rinderzucht M-V in Woldegk am 29. August an.

 

 

Landsenioren trafen sich in Lübs

Die Landseniorengruppe besteht nun auch schon seit einem Jahr und trifft sich regelmäßig zu verschiedenen Veranstaltungen. Am 25.04.2012 traf man sich in der Lübs Agrar GmbH & Co.KG zur Betriebsbesichtigung.

Herr Henke informierte vor dem Rundgang über wichtige betriebliche Kennzahlen und dann wurden die Ställe und Tiere besichtigt. Groß wahr das Interesse an der Stromgewinnung durch die Photovoltaikanlagen auf den Stalldächern und auch die Biogasanlage beeindruckte. Zur Auswertung des interessanten Rundganges ging es in die Motormühle. Viele kannten dieses Gebäude gar nicht und waren sehr übberrascht vom gemütlichen Innenleben. Bei Kaffee und Kuchen hatten sich die Senioren viel zu erzählen und es gab auch noch viele Fragen, die Herr Henke beantwortete. Unser Dank geht an Herrn Henke und sein Team für diese gelungene Veranstaltung.

 

Weitere Bilder finden Sie auf unserer Bildergalerie.

 

 

Landsenioren treffen sich zum "Schlachtefest"

Auch im Winter ist unsere Landseniorengruppe aktiv, so trafen sich am 15.02.2012  in der Gaststätte „Zarowidyll“ in Louisenhof 34 Landsenioren zum „Schlachtefest“.  Zum Auftakt des Treffens berichtete Herr Dr. Schendel über Aktuelles aus dem Bauernverband Uecker-Randow e.V.  und stellte die neugewählte Vorsitzende Frau Petra Döhler vor. Frau Döhler übernahm dann auch gleich als kulturellen Teil die Buchlesung. Interessiert hörten alle den dargebotenen Ausschnitten aus der „Bauerntöchter-Triologie“ von Ulrike Siegel zu, besonders der von Frau Döhler selbstverfassten Erzählung. Mit einem herzlichen Beifall bedankten sich die Senioren für die Buchlesung und dann wurde das Schlachtebuffet vom Wirt Herrn Brose freigegeben. Nach dem schmackhaften und reichlichem Mittagessen wurde Frau Döhler gebeten noch etwas vorzulesen, dem kam sie gerne nach. So verging der Nachmittag wie im Flug auch mit angeregten Gesprächen und Vorschlägen für weitere Unternehmungen. Der nächste Treff der Landseniorengruppe ist für den 25. April in Lübs geplant.

 

 

 

Landsenioren in Groß Luckow - 05.10.2011

Die Landseniorengruppe des Bauernverbandes Uecker-Randow e.V. besuchte am 5.10.2011 die Agrargenossenschaft Groß Luckow e.G. Nach der Begrüßung und einer kurzen Betriebsvorstellung durch Herrn Hernich ging es los mit der abwechslungsreichen Hofbesichtigung.

Egal ob Trocknungsanlage und Getreidelagerung, Technikhof und Werkstatt oder die Stallanlage - die 29 Senioren waren sehr interessiert und stellten viele Fragen.

Beim gemeinsamen Kaffeetrinken wurden noch Detailfragen beantwortet und natürlich lebhaft diskutiert.

Ein herzliches Dankeschön für einen gelungenen Nachmittag an

Herrn Hernich und sein Team!

Weitere Bilder des Betriebsbesuchs finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

 

Fahrt nach Altentreptow - 31.08.2011

Die Landseniorengruppe beim Bauernverband startete am 31.08.2011 zu einer Ausfahrt zur Molkerei in Altentreptow, an der 40 Landsenioren teilnahmen.

Die Vorstellung des Betriebes durch Frau Weissenborn und die Besichtigung waren interessant und ebenso die anschließende Schifffahrt auf dem Tollensesee war gesellig und erholsam.

Mehr Bilder auf unserer Bildergalerie.

 

 

 

 

Landsenioren fahren zur Molkerei nach Altentreptow

Die Landseniorengruppe des Bauernverbandes Uecker-Randow e.V. bietet für ihre Mitglieder eine Besichtigungsfahrt zur Molkerei Altentreptow an. Sie startet am 31.08.2011 und ist verbunden mit einer anschließenden Schifffahrt auf dem Tollensesee.

 

 

 

 

Gründungstreffen der "Landseniorengruppe" - 27.04.2011

Der Bauernverband hatte am 27. April 2011 ehemalige Landwirte aus dem Landkreis eingeladen und die Bildung einer Landseniorengruppe vorgeschlagen. Ein voller Erfolg!

Über vierzig Senioren aus allen Teilen waren gekommen und freuen sich auf das Zusammensein in der Landseniorengruppe. Interesse, Neugier, Begeisterung rund um das Thema Landwirtschaft war zu spüren.

Das erste Treffen fand in Ramin statt und war verbunden mit der Besichtigung der Raminer Agrar GmbH & Co.KG. Man staunte über das Gesehene und stellte viele Fragen.

Die Landsenioren werden sich 2-3 man im Jahr treffen und wollen vor allem die regionale Landwirtschaft in Augenschein nehmen, aber auch die Verarbeitung der landwirtschaftlichen Rohstoffe interessiert.

Beim nächsten Mal soll´s in die Molkerei in Altentreptow gehen. Einige Teilnehmer haben auch sofort zugesagt, als Helfer bei Aktionen zur Verfügung zu stehen und zu helfen.

Wie schön, denn eine breite Unterstützung der Imagearbeit des Berufsstandes können wir gebrauchen.

Weitere Bilder des Tages finden Sie in unserer Bildergalerie.

 

 

Druckversion